Eine große Queste, zahllose große Abenteuer

Wenn sich der Erfolg einer Reise an der Anzahl neu gewonnener Freunde messen lässt, dann war unser Ausflug zum „Swordcraft Quest“, Australiens größtem LARP-Event, ein überwältigender Sieg. Kryal Castle, malerisch in den Hügeln im Süden Australiens gelegen, bot 600 der leidenschaftlichsten LARPer des Landes während der Veranstaltung Unterschlupf. Hier hatten wir auch Gelegenheit, zum allerersten Mal unsere auf Funden aus dem Frankreich und England des 10. bis 13. Jahrhunderts basierenden Rittertuniken zu präsentieren. Und hierfür hätten wir kein besseres Modell als Michael Rutter, ein australischer Liverollenspieler, der 2017 unser „Complete Outfit Giveaway“ gewonnen hat, finden können. [Genauer Name der Aktion?] Michaels Gruppe besteht aus LARPern, die sich von dieser Epoche inspirieren lassen und sie eindrucksvoll in Szene zu setzen wissen.


Ein erster Blick auf „Swordcraft‘s Quest“

Im (australischen) Sommer 2017 nahm Michael an unserer Verlosung teil, bei der es darum ging, einem glücklichen Gewinner die Gelegenheit zu geben, sich von Burgschneider eine komplette Gewandung zusammenstellen zu lassen. Zu seiner großen Freude beschlossen wir, in der folgenden Saison nach Australien zu reisen und unser aktuelles Set „Gilbert und Arnaud“ vorzustellen. Diese von den Rittertuniken und Wappenröcken des 10. bis 13. Jahrhunderts inspirierte Tunika passt perfekt zum spezifischen Aussehen seiner Kriegergruppe „The Royal Court of Chesterwick“ – eine von vielen um thematische, visuelle Konsistenz bemühte Gruppen. Als Michael das erste Mal seine Gewandung anprobiert hatte, wussten wir, dass er dieses Outfit unbedingt mit der Community teilen musste, denn es passte ihm nicht nur wie angegossen, sondern ergänzte auch perfekt sein Gesamtbild.

Ausblick auf kommende Quests

Die australische Szene findet bislang wenig Beachtung unter anderen Reenactment- und LARP-Gruppen, doch obgleich sie durch lange Flüge und einen Ozean vom Rest der Welt abgeschnitten ist, blüht die Swordcraft-Community dank einer Mischung aus einem starken Gemeinschaftsgefühl und leidenschaftlichen Mitgliedern auf. Lasst euch also nicht von den Kängurus und den „Dropbears“ täuschen – diese LARPer aus Down Under sind ebenso hingebungsvoll und erfindungsreich wie jede andere Gemeinschaft auf der Welt und haben das Zeug dazu, die internationale Mediävisten- und Fantasy-Szene weltweit zu inspirieren.


Ihr wollt mehr über Burgschneider erfahren?
Dann folgt uns auf unseren Social Media-Kanälen und lest mehr zu Mediävstik, Living History, LARP und Reenactment.

Like us on Facebook
Follow us on Instagram


New by Burgschneider