Fantasy Heiler

Die Figur des Heilers taucht in vielen Fantasy Geschichten immer wieder auf. Bücher, Filme oder PC-Spiele mit Elementen einer Heldenreise kommen oft irgendwann an den Punkt, an dem der Held die Hilfe eines kundigen Heilers benötigt. Meist ist der Heiler der Retter in der größten Not, manchmal kann er sogar einen toten Gefährten ins Leben zurückholen. Dabei fasst der Begriff im klassischen Sinne alle Figurentypen zusammen, die medizinische Kenntnisse besitzen und damit Wunden versorgen oder Krankheiten behandeln können. Ein “Heiler” kann ein Feldscher bzw. Feldscherer, Arzt, Medikus, Alchemist, Kräuterkundler bzw. Kräuterweib, Hexe oder Schamane sein. Ebenso kann ein Heiler eine Koryphäe auf seinem Gebiet, oder auch ein Quacksalber sein.

Heiler und ihre Varianten gibt es in jeder Kultur der Erde und daher hat der Darsteller eines Fantasy Heilers viele Freiheiten für die Erschaffung einer eigenen Figur.

Die Aufgabe des Heilers auf Abenteuern

Wenn eine Heldengruppe auf gefährliche Abenteuer auszieht, ist der Heiler meist die Lebensversicherung der Gruppe. Während die Krieger sich in den Kampf stürzen, bleibt der Heiler im Hintergrund, lässt sich von der Gruppe schützen und versucht, den Kampf möglichst unverletzt zu überstehen. Ein verwundeter (oder gar toter) Heiler bringt die ganze Abenteuergruppe in Lebensgefahr. Die Hauptarbeitszeit des Heilers liegt nach und zwischen Kämpfen. Sobald ein Gruppenmitglied verwundet wird, oder der Kampf vorüber ist, beginnt der Heiler, die Wunden der kämpfenden Gefährten fachgerecht zu versorgen - was in einem finstren Wald oder überschwemmten Gewölbe keine leichte Aufgabe ist.

Heiler sind zwar meist nicht die, die am Ende den Drachen erschlagen - und deshalb stehen sie auch selten vorn auf der Bühne des Ruhms. Aber ohne einen heilkundigen Gefährten oder von einem Heiler oder Alchemisten zusammengestellte Heiltränke und Notfallpakete wäre jede gefährliche Quest von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Die Kleidung und Ausrüstung des Heilers

Meist tragen Heiler praktische und robuste Kleidung, die sie bei der Arbeit mit Patienten nicht behindert, vor Schmutz und Blut schützt und oder die einfach zu wechseln ist. Oft ist das eine Schürze, die sowohl eine Küchenschürze, als auch eine Metzgerschürze sein kann, oder eine Art Arztkittel.

Darüber hinaus benötigen Heiler zur Wundversorgung und Behandlung verschiedenster Gebrechen eine umfangreiche Ausrüstung und spezielles Werkzeug (“Heilerbesteck” oder “Arztbesteck”), das z.B. aus Haken, Pinzetten, Zangen, Klemmen, Verbänden und Tinkturen besteht. Meist wird das Heilerbesteck in einer großen Tasche sicher verstaut, oder ist in vielen schmalen Einschubtaschen der Schürze griffbereit untergebracht.

In dieser Kategorie befinden sich zur Zeit keine Produkte!