LARP Kleidung

Da es sich bei LARP um eine Form des Thementheaters handelt, benötigt man in den meisten Fällen spezielle LARP Kleidung, die auf das Thema (“Setting”) des Spiels abgestimmt ist. Je weniger deutlich moderne Gegenstände (z.B. T-Shirts, Turnschuhe und Jeanshosen) im Spielbereich zu sehen sind, desto intensiver wird in der Regel das Spielerlebnis empfunden.

Viele Händler, Veranstalter und engagierte Teilnehmer bieten Beratung bei der Wahl der richtigen Kleidung an. Manche Veranstaltungen haben Leitfäden mit ganz klaren Dresscodes erarbeitet, damit neue Teilnehmer sich ihre LARP Kleidung zusammenstellen können. Darüber findet man auch schnell Anschluss an Gleichgesinnte.

Worauf sollte man bei der Wahl der LARP Kleidung achten?

Je nach Setting, Art der Veranstaltung, Jahreszeit und Veranstaltungsgelände werden unterschiedliche Anforderungen an LARP Kleidung gestellt.

LARPs finden Sommer wie Winter statt und können zum Beispiel auf abgelegenen Wiesen, in tiefen Wäldern, auf Segelschiffen, oder auf Burgen stattfinden - je nachdem sollte man sich auf die herrschenden Wetter- und Klimaverhältnisse vorbereiten. Dabei hat sich das “Zwiebelprinzip” bewährt, bei dem man Untertuniken und Übertuniken nach Bedarf übereinander anzieht und diese im Winter zusätzlich mit Klappenröcken, Mänteln oder Umhängen ergänzt. Auch eine Kopfbedeckung macht Sinn. Sie dient als Schutz vor Kälte, Regen und Hitzschlag.

Zusätzlich sollte man beachten, ob man z.B. an Kämpfen oder Schlachten teilnehmen will. Geht die Veranstaltung über mehrere Tage, möchte man eventuell seine durchgeschwitzte Tunika wechseln. Regnet es, dann mag man abends in ein frisches Gewand schlüpfen, während das Durchnässte am Lagerfeuer trocknet.

LARP Kleidung sollte bequem sein

Da die Kleidung das ist, was an einem LARP Charakter als erstes auffällt, lohnt es sich, der Wahl geeigneter LARP Kleidung besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Ein weiterer maßgeblicher Faktor ist ihre Bequemlichkeit. Immerhin wird man diese Kleidung eventuell ein ganzes Wochenende tragen. Vom Spielgeschehen mitgerissen, können schnell mehr als 16 Stunden pro Tag zusammenkommen, die man darin herumläuft, kämpft, klettert oder sich anderweitig betätigt. Die LARP Kleidung sollte einen dabei nicht so einengen oder behindern, dass ihr Tragen das Spielerlebnis dämpft.

Es ist allgemein nicht verkehrt, einen zweiten Satz Kleidung oder eine komfortable Ersatzlösung dabeizuhaben. So kann man sich eine Auszeit vom eigenen Charakter nehmen, ohne das Spielgeschehen verlassen zu müssen. So kann man z.B. sein Mittagessen oder die Lagerfeuerabende ganz entspannt genießen.

30 Artikel

pro Seite

30 Artikel

pro Seite