Mittelalter Tunika von Burgschneider

Mittelalter Tunika

30 Artikel

pro Seite

30 Artikel

pro Seite

Die Mittelalter Tunika von Albrecht

Seit Stunden saß er nun schon im Sattel, eins geworden mit den schwakenden Bewegungen seines Rosses, auf dem Weg nach Mainz im Jahre 1184.

Der Kaiser hatte geladen und Albrecht hatte nicht lange gezögert. Seine blaue mittelalterliche Tunika hatte er als Ausdruck von Aufrichtigkeit und Treue auserwählt. Bereit dieses zu bezeugen und zu leben. War es dich mehr als er erhoffen konnte, als zweit geborener Sohn eines einfachen aber gottesfürchtenden Handwerkers aus dem Odenwald.

Sein Mut und seine ausgesprochene Reitkunst hatten Ihn zum landlosen aber glücklichen Ritter aufsteigen lassen. Die Wahl seines Obergewandes war wohl durchdacht. Knielang wärmte sie seine Beine. Die angebrachten Schlitze ließen Ihn auch solche langen Reisen bequem zu Roß sitzen. Und nicht zu vergessen verlieh Ihm jene Tunika den Respekt, gepaart von Anmut und Eleganz, welchen er bei seinesgleichen einforderte und von den Frauen erhoffte.

Noch war die Stadt nicht in Sicht, Ruhm und Ehre nicht erkämpft, doch der Himmel leuchtete in den Farben seiner Mittelaltertunika. Er und die Welt waren vereint.

Weiterführende Links zu

Mittelalter Hose

Mittelalter Mantel

Mittelalter Gewandung

 

comments powered by Disqus